• Monika Böttrich

Herbst...Skorpion Zeit




Während meines Morgenspaziergangs betrachte ich die herbstliche Landschaft um mich herum. Ich liebe den Herbst….die Farbenpracht der bunten Blätter im goldenen Licht der Herbstsonne lassen mein Herz frohlocken. Nebelschwaden decken das Land zu, Stille breitet sich aus, weil der Schall des Lärms nicht durch den Nebel getragen werden kann. Spontan nehme ich ein kurzes Video auf für meine Yogateilnehmerinnen, die in meiner WhatsApp Gruppe sind. An der gleichen Stelle hatte ich im Frühjahr zu Beginn des ersten Lockdowns auch schon ein Video mit einer Botschaft für den Tag aufgenommen.


Ich spüre die Veränderung….


Es sieht nicht so aus wie im Frühjahr. Es sieht ganz anders aus. Das Licht ist anders, die Blätter an den Bäumen sind gelb und rot gefärbt. Alles eingehüllt in feuchten, kalten Nebel, durch den sich die Herbstsonne mühsam ihren Weg bahnt.

Ich fühle eine ganz andere Energie.

Es wird mir wieder einmal sehr bewusst, wie wichtig es ist, auf die jeweilige Energie einzugehen, die herrscht. Jetzt in diesem Moment, an diesem Tag, in den nächsten Tagen.

Die Zeit im Herbst Ende Oktober, Anfang November spiegelt die Energie der Skorpion Zeit wider….


Sterbe- und Werdeprozesse, Zeit der Transformation, Wandlung


Das Alte ist noch nicht weg und das Neue noch nicht da. Es ist eine besondere Zeit, ähnlich der Zeit der Rauhnächte zwischen den Jahren. Es werden in dieser Zeit Energien auf die Erde geschickt und alle, die sich öffnen für etwas Neues, für eine neue Welt, können diese Energien leicht empfangen.

Es ist die Zeit des Loslassens…die Blätter fallen von den Bäumen. Sie kompostieren über den Winter, es wird still werden in der Natur, alles zieht sich zurück. Manche Tiere werden in einen Winterschlaf fallen….im kalten Boden kehrt Starre ein, es gibt nichts zu tun außer innehalten, kompostieren.


Loslassen von Altem….es wird nicht mehr so sein, wie es war. Es wird auf jeden Fall neu werden….vielleicht ähnlich, vielleicht auch ganz anders, wir wissen es nicht…


Wenn wir jedoch das Alte in Frieden und in Ruhe loslassen , sterben lassen, dann können wir uns ganz neu ausrichten auf alles das, was kommen wird. Wir werden das Neue entsprechend auch deutlich leichter akzeptieren können, weil wir es nicht vergleichen müssen mit dem Alten, sondern, weil wir es einfach begrüßen dürfen als das Neue.


So haben wir die Möglichkeit diese Zeit zu nutzen, um auszuräumen, zu entrümpeln, nicht nur unsere Wohnung oder unsere Schränke, sondern auch in unserem Innern.


Was sind vielleicht alte, nicht mehr gültige Glaubenssätze?

Was ist jetzt in diesem Moment wichtig für mich?

Welche Werte möchte ich leben in dieser Zeit?

Welche Wahrheit möchte ich leben?

Mit welchen Gefährten möchte ich leben?

……..finde weitere Fragen, die für dich wichtig sind in dieser Zeit.


Vielleicht magst du dir jeden Tag eine Frage, die dir in den Sinn kommt, auf einen Zettel schreiben….

Komm in die Stille, meditiere, verbinde dich mit dem Universum, deinem höheren Selbst, deinem Atem.

Und dann beobachte, welche Gedanken, welche Informationen du erhältst….


Lasse los, was du nicht mehr in deinem System haben möchtest, auch wenn es vielleicht schmerzhaft oder traurig ist, und schaffe dir Raum, um Neues empfangen zu können.


Vielleicht verbindest du dein "Loslassen" mit einer kleinen Feuerzeremonie, bei der du symbolisch kleine Zettel mit deinen notierten „Loslass-Wünschen“ verbrennst….


Genieße die goldene Herbstzeit, die Zeit der Veränderung….


67 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Pure Liebe

......Freiheit